Catuaba + Muira Puama / Amazonas Regenwald Tinktur 100ml

14,95 inkl. MwSt.

Enthält 19% Mwst.
(14,95 / 100 ml)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Tinktur Amazonas Regenwald 100ml
(Catuaba/Muira Puama)

Vorrätig

Beschreibung

Bewerte diesen Artikel, wenn du magst:
[Total: 0 Average: 0]

Dies ist kein Trend, es ist eine Revolution!
Das besondere Elixier, mit der Seele der Indianer…..

Catuaba + Muira Puama sind nicht nur  wohlklingende Namen, beide stehen für besondere Eigenschaften…..

Kurze Zusammenfassung:
Verwendung von Catuaba:

  • Aphrodisiakum
  • Nootropikum
  • Erektionsstörungen
  • Adaptogen
  • Sexuelle Störungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Magenbeschwerden
  • Mangelnder Appetit

Verwendung von Muira Puama:

  • Energiesteigernd
  • Regenerierend
  • Aphrotisierend
  • Impotenz
  • Nervosität
  • Nervenschmerzen
  • schlechtes Gedächtnis
  • Vergesslichkeit
  • sexuelle Schwächegefühle
  • Schlaflosigkeit
  • Infektionen

Aber lesen Sie selbst:
Catuaba, lat. anemopaegma mirandum, gehört zur Familie der Rotholzgewächse und ist in den tropischen Regenwäldern Südamerikas beheimatet. Die aus Brasilien stammenden Tupi Indianer beschreiben in vielen ihrer Lieder die Wunderkraft der Catuabarinde und gaben dem Baum bereits vor Jahrhunderten den Namen „Guter Baum“.In seiner Heimat Südamerika werden dem Catuaba Baum viele Dinge nachgesagt. Gerade die Catuaba Rinde ist es, der diese Eigenschaften zugesprochen werden. Und tatsächlich enthält sie eine Vielzahl an Tanninen, Alkaloiden, Flavonen und Mineralien. Konkret wimmelt es hier nur so vor Magnesium, Kalium, und Kalzium. Catuaba Tee ist koffeinfrei und enthält auch kein Teein. Für Menschen mit empfindlichem Magen eine gute Sache.Er hat eine leicht rauchige Note und einen herzhaften, leicht herben Geschmack. Für die einen zu bitter, für die anderen aber genau richtig.

  • Catuaba wirkt regenerierend und angenehm erfrischend und wird als energiesteigernd geschätzt.Wirkungen: Catuaba hat eine lange Geschichte in der Kräutermedizin als Aphrotisiakum. Die Tupi Indianer haben als erste die aphrotisierende Wirkung der Pflanze entdeckt und ihr und den Wundern ihrer Wirkung über die letzten Jahrhunderte zahlreiche Lieder gewidmet. Eine Infusion aus der Rinde wird in der traditionellen indianischen Kräutermedizin als Aphrotisiakum und Stimulant für das zentrale Nervensystem gebraucht. In Catuaba ist es eine Gruppe von drei Alkaloiden syncronisierter Catabuine A, B und C von denen angenommen wird das sie durch Stimulierung des Zentralnervensystems die Sexualfunktionen verstärken. Ein Rindenaussud wird üblicherweise benützt um sexuelle Impotenz, Nervosität, Nervenschmerzen, schlechtes Gedächtnis, Vergesslichkeit und sexuelle Schwächegefühle zu behandeln.

Nebenwirkungen:
Catuaba ist nicht nur ein Aphrotisiakum. Es stimuliert das sexuelle Verlangen und stärkt die Libido in sowohl Männern als auch Frauen. Es stimuliert die Blutzirkulation, dadurch fließt mehr Blut. So kann die Erektion gestärkt und verlängert werden, die sexuelle Erregung wird stärker und so können die Orgasmen richtig mächtig werden.Kurze Zeit nach Verdauen der Substanz werden die meisten ein kribbelndes Gefühl in und um die Wirbelsäule fühlen. Die Haut und die Genitalien werden sensibler. Es ist gut um Deinem Liebesleben einen speziellen Impuls zu geben.

Zusammenfassung: Hauptsächliche Einnahmeform: Tinktur, Tee, Kapseln Wirkungsweise: Zellschutz, Nervenschutz, antidepressiv, beruhigend, möglicherweise potenzfördernd und aphrodisierend.

Traditionelle Verwendungsweise:

  • Als Aphrodisiakum für höhere Potenz und Libido, sowohl bei Männern als auch bei Frauen
  • Um beruhigend und ausgleichend auf das zentrale Nervensystem einzuwirken (und gegen Überlastung, Stress, und Gereiztheit)
  • Gegen Nervosität und Schlaflosigkeit
  • Als generell kräftigendes Mittel
  • Gegen Demenz und Vergesslichkeit

Muira Puama ist tief verwurzelt in der traditionellen brasilianischen Naturheilkunde und seit sehr langer Zeit für seine Potenz fördernde Wirkung bekannt. Es enthält verschiedene Wirkstoffe die ihrer Gesamtheit die Vitalität verbessern können.Muira Puama (Ptychopetalum olacoides) gehört zur Ordnung der Sandelhölzer und lässt sich der Familie Olacaceae zuordnen. Dieser bis zu 15 Meter hohe Baum kommt in Französisch-Guayana, Guyana und Suriname vor. Man findet ihn auch noch in den nördlichen Staaten von Brasilien. Er wächst hauptsächlich in hochgelegenen Savannenwäldern und Teilen des Regenwaldes dessen Böden nicht überschwemmt werden. In den Büchern für Naturheilkunde wie dem British Herbal Pharmacopoeia,  ist das Holz schon seit über 100 Jahren als Potenzverbesserer bekannt. Trivial wird Muira Puama in Europa auch oft als Potenzholz oder Potenzbaum bezeichnet.

Millionen Männern kann mit Muira Puama geholfen werden:
Nach Schätzungen leiden 10-20 Millionen Männer an einer Variante erektiler Dysfunktion. Der Anteil bei Männern über 50 Jahren, die punktuell unter Problemen mit der Errektionsfähigkeit leiden, soll laut dem Panel für Erektile Dysfunktion der Vereinigten Staaten bei über 50% liegen. Eine große Zahl, ein großes Problem über das man nur ungern mit anderen spricht. Die Ursache liegt bei ca. 85% der Männer in den physiologischen Bereichen wie Durchblutungsprobleme, Hormonstörungen und Auswirkungen von Tabak und Alkohol. 10% entfallen auf psychologische Faktoren, also mentale Probleme wie mangelndes Selbstvertrauen oder zu größer Stress.

Was enthält Muira Puama?
Muira Puama ist eine der Pflanzen die von der Forschung bisher nicht so intensiv betrachtet wurde. Allerdings gibt es zu einzelnen Wirkstoffen die in Muira Puama enthalten sind bekannte Wirkungen und Studien. Ein Überblick über die Inhaltsstoffe: α-pinene, α-humulene, β-pinene, β-caryophyllene, Camphene und Lupeol.

Aber was wissen wir über einige dieser Inhaltsstoffe:
α-humulene
Humulene werden auch Caryophyllene genannt und gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen und ordnet sie den Terpenen zu. Bestimmte Carophyllene kommen auch in Gewürznelken und Basilikum vor und wirken nachgewiesen gegen Entzündungen. Diese wirken als Cannabinoide auf bestimmte Rezeptoren und wirken nicht berauschend, sie kommen also als Inhaltsstoff für Medikamente in Frage. Auch die Auswirkung auf wuchernde Zellen wurde als vielversprechend angesehen.

Die Forscher kamen zu dem Schluss das Naturstoffe wie alpha-Humulene wichtige Werkzeuge
im Kampf gegen Infektionskrankheiten sein können.

β-Pinene
Auch Pinene gehören zur Gruppe der Terpene und damit zu den sekundären Pflanzenstoffen. Sie befinden sich in den ätherischen Ölen von Pflanzen wie dem Muira Puama Baum und wirken antimikrobiell. Bei Versuchen mit β-Pinene aus der Hanfpflanze kam man zu dem Ergebnis das mikriobiologisches Wachstum eingegrenzt wurde.

Muira Puama gegen Errektionsprobleme:
Bevor wir zu den Studien kommen möchten wir ihnen sagen das sie unter der dem Kürzel PCT/IB2012/051560 in jeder Suchmaschine das Patent für ein Potenzmittel das explizit neben Yohimbe auch Muirapuamine enthält. Dieses Pflanzenalkaloid ist so einzigartig das es nach Muira Puama benannt ist, der Grund ist einfach: Dieses Alkaloid gibt es nur in Muira Puama. Die Kombination wurde gewählt, weil laut der Patenteinreichung diese Zusammensetzung sich in den Tests am Vielversprechendsten zeigte. Wenn also ein Pharmaunternehmen auf Muara Puama setzt, warum nicht Sie?

Muira Puama ist effektiv:
In der ersten Studie kommen die Forscher zu dem Schluss, dass es ein effektives Aphrodisiakum ist. Sie legen aber auch nah das man die genauen Mechanismen erforschen müsste. Das sehen wir genauso, aber mal unter uns: Ist es wichtig warum es funktioniert? Der wichtige Punkt ist das es den Patienten effektiv geholfen hat, oder?

Über 80% der Männer erfuhren eine Besserung.
Schon 1995 präsentierte Dr. Jaques Waynberg auf dem First International Congress on Ethnopharmacology seine Studien zu Muara Puama. Dr. Waynberg war ansässig am Institut für Sexualforschung in Paris, er war Jahrzehnte die Koryphäe auf dem Gebiet zur Behandlung von Sexualstörungen beim Mann und bei der Frau. In seiner Studie untersuchte er über 250 Männer und behandelte sie mit Muira Puama. Schon nach einer Einnahme von 2 Wochen protokollierten 51 % der Patienten eine verbesserte Erektionsfähigkeit und einer verbesserten Libido. Eine zweite von ihm durchgeführte Studie mit 100 Männern zeigte sich das Muira Puama vor allem körperliche Probleme beseitigte. Bei den Studienteilnehmern ohne psychosomatische Symptomatik könnte durch die Behandlung mit Muira Puama 85 % der Lustlosigkeit und 90 % der Erektionsprobleme beseitigt werden.

Auch Frauen können von Muira Puama profitieren:
Eine Studie beschäftige sich mit der Wirkung von Muira Puama auf die Libido und das Sexualleben bei Frauen. Das Ergebnis war überwältigend Alle Faktoren des sexuellen Empfindens wurden gesteigert. Selbst die Häufigkeit und Stärke der Orgasmen wurde gesteigert. Man kann also guten Gewissens sagen, daß auch Frauen einen Blick auf Muira Puama werfen dürfen.

Wie sie sehen, können sowohl Männer als auch Frauen von der Einnahme des Muira Puama Pulvers profitieren. Die Auswirkungen auf die Männliche und weibliche Libido und die Männliche Erektionsfähigkeit sind eindrucksvoll nachgewiesen worden. Leider zeigen diese Studien nicht auf wie Muira Puama das anstellt, das muss erst in weiteren Studien abgeklärt werden.

Nur der Baum Muira Puama enthält die angegebenen Wirkstoffe:
Wie bei vielen Pflanzenstoffen finden sie einige der Komponenten aus dem Muira Puama Extrakt auch in anderen Pflanzen. Aber gerade das als Potenzmittel verwendete Alkaloid Muirapuamin ist einzigartig und nur im Muira Puama Baum zu finden. Wenn sie sich also von der Wirkung überzeugen wollen, sollten sie sich ein hochwertiges Muira Puama Extrakt kaufen.

Gibt es Nebenwirkungen?
Bei keiner der Studien konnten negative Begleiterscheinungen oder sogar Nebenwirkungen festgestellt werden. Aufgrund mangelnder Forschungsergebnisse empfehlen wir Schwangeren und stillenden Frauen sowie Menschen unter 18 Jahren vom Konsum ab.

Eine effektive Unterstützung für Mann und Frau:
In erster Linie sprechen die jahrelangen Erfahrungen der Brasilianer und Heilpraktiker weltweit eine eindeutige Sprache. Muira Puama funktioniert und kann Potenzprobleme, Erektionsstörungen und mangelndes sexuelles Verlangen verhindern. Die Studien zu einigen Inhaltsstoffen und ihre Entzündungshemmende Wirkung sind ebenfalls sehr positiv zu bewerten.

Die Waynbergstudien sind sehr aufschlussreich was die Extrakte des brasilianischen Baumes und die Wirkung auf dem Mann angeht. Die dort erreichten Verbesserungen sind überzeugend und geben vielen Männern Hoffnung. Auch das einzelne Alkaloid längst als Potenzmittel patentiert sind spricht eine eindeutige Sprache. Das selbst Frauen von der Einnahme profitieren spricht dafür das noch weit nicht alle Mechanismen mit denen Muira Puama funktioniert ausreichend erforscht sind.

Aber die Wissenschaft steckt in dieser Hinsicht noch in den Kinderschuhen, sie ist schlichtweg überfordert mit der Vielzahl an Pflanzenstoffen. Die bisherigen Erkenntnisse sind aber überzeugend. Sie legen noch nicht den Wirkmechanismus offen, zeigen aber die Ergebnisse: Verbesserte Libido, Erektionsfähigkeit und Potenz. Grund genug für uns Muira Puama als legitimes Hilfsmittel bei Problemen dieser Art anzusehen.

Verwendung von Muira Puama:

  • Aphrodisiakum
  • Nootropikum
  • Erektionsstörungen
  • Adaptogen
  • Sexuelle Störungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Magenbeschwerden
  • Mangelnder Appetit

Zutaten: 
100 % reine Catuaba und Muri Apuama Rinde, geschnitten, Alcohol

Specifikation: Extraktion: 1:3

Verzehrsempfehlung:
1 bis 3ml 3 x tgl. (halbe Pipette) mit Fruchtsaft, Wasser oder pur.

Hinweis:
Kühl und trocken lagern.

Nettofüllmenge:
100ml / 25% Alc. in med. Braunglas Flasche mit Pipette

Herkunftsland:
Peru und Brasilien

Unser Amazonas Regenwald Tee wächst wohl in der größten grünen Lunge der Welt. Die größte, vielfältigste Apotheke unserer Erde!
Die Ureinwohner Südamerikas verfügen über ein erstaunliches Wissen über die einheimischen Pflanzen und nutzen diese bereits seit Jahrhunderten sowohl in der Ernährung als auch für die Behandlung von unterschiedlichsten Krankheiten. Wir möchten dieses Wissen nutzen und die Entwicklung hin zu einer gesünderen Lebensweise durch den Import natürlicher Produkte aus Südamerika fördern.
Der Großteil des Anbaus der Produkte findet auf familieneigenen Feldern in den Anden in Callejon de Huaylas, Huaraz – und in Tarma statt.
Somit unterstützen wir einen Großteil der Indigos deren Produkte wir direkt einkaufen.

Pin It on Pinterest

Share This